Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Benjamin Jacobowitsch

  • Geboren

    Um 1844 in Lodz?

  • Gestorben

    Um 08.1914 in Frankfurt am Main

  • Nationalität

    russisch-polnisch
  • Konfession

    jüdisch

Um 1844

Geboren im damaligen Russisch-Polen

Benjamin Jacobowitsch, Rabbi (Toragelehrter) mit Brotberuf Holzhändler, wurde um 1844 vermutlich in Lodz geboren.

Um 1913

Krankheitsbedingter Aufenthalt in Süddeutschland und (koschere!) Versorgung in einem christlichen Krankenhaus

Um 1914

Bewohner des Gumpertz'schen SiechenhausesGumpertz´sches Siechenhaus

Auf Anraten des leitenden Arztes des christlichen Krankenhauses fand Rabbi Jacobowitsch, dessen Leiden sich verschlimmert hatte, um 1914 Aufnahme im Gumpertz'schen Siechenhaus.

Um 08.1914

Todestag

Kurz nach Beginn des Ersten Weltkriegs verstarb Rabbi Jacobowitsch mit etwa 70 Jahren im Gumpertz'schen Siechenhaus. Seine letzte Ruhestätte fand er mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dem Frankfurter Jüdischen Friedhof Rat-Beil-Straße.

1918

Literatur zu Benjamin JacobowitschDas Glück im Hause des Leids

An Benjamin Jacobowitsch ("Der Rabbi aus Lodz", S. 29-31) erinnerte der Gumpertz'sche Verwalter Hermann Seckbach.