Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Ruth Lessner

  • Geboren

    Um 1890

  • Nationalität

    deutsch
  • Konfession

    jüdisch
  • Chronik
  • Notizen

Um 1890

Geburtsdatum

Um 1911

Pflegeausbildung im Frankfurter jüdischen SchwesternvereinVerein für jüdische Krankenpflegerinnen ...

Um 1914

Pflege im Frankfurter jüdischen Krankenhaus GagernstraßeKrankenhaus der Israelitischen Gemeinde

Um 1915

Pflege im Lazarett des Gumpertz'schen SiechenhausesGumpertz´sches Siechenhaus

Um 1916

Schwester Ruth heiratet den Lehrer und Jugendfreund Max Lessner, Patient im Gumpertz'schen LazarettGumpertz´sches Siechenhaus

Im Gumpertz'schen Lazarett traf Schwester Ruth ihren Jugendfreund Max Lessner wieder. Sie pflegte ihn, sie wurden ein Paar und heirateten im engsten Familienkreis. Danach trat der Lehrer Max Lessner - sein Arm blieb nach einem Schrapnellschuss gelähmt - eine Stelle bei einem jüdischen Kriegswaisenheim an, unterstützt von seiner Frau.

1918

Literatur zu Ruth und Max LessnerDas Glück im Hause des Leids

Die Informationen über Schwester Ruth und ihren Mann Max Lessner verdanken wir dem Gumpertz'schen Verwalter Hermann Seckbach ("Das Chanukkaglück im Lazarett", S. 22-28).