Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Mathilde Flora Schlesinger

  • geboreneMendel
  • Geboren

    11.02.1881 in Nieder-Wiesen/Alzey

  • Nationalität

    deutsch
  • Konfession

    israelit.
  • Chronik
  • Notizen

11.02.1881

Geburtsdatum / Biografische Daten

Mathilde Flora Schlesinger (geb. Mendel) wurde nicht, wie im Hausstandsbuch Gagernstraße 36 (Teil 2) angegeben, am 11.03.1883, sondern am 11. Februar 1881 (BA Koblenz) in Nieder-Wiesen/Alzey (Rheinland-Pfalz) geboren. Ihre Eltern waren Rosine geb. Fröhlich und Abraham Mendel. Mathilde Schlesinger gehörte möglicherweise zum Personal des Gumpertz'schen Siechenhaus, in dem sie vermutlich NS-verfolgungsbedingt zusammen mit ihrem Ehemann Alfred wohnte.

Um 1910

Abbildung: Foto von Mathilde Flora Schlesinger, ohne Jahr (um 1910)Schlesinger, Mathilde Flora - Portrait

Abbildung: Schlesinger, Mathilde Flora - Portrait

15.09.1942

Deportation von Alfred und Mathilde Schlesinger nach TheresienstadtAlfred Schlesinger

16.05.1944

Deportation von Alfred und Mathilde Schlesinger von Theresienstadt nach AuschwitzAlfred Schlesinger

In Auschwitz wurde das Ehepaar Schlesinger mit hoher Wahrscheinlichkeit ermordet.

03.06.1970

Abbildung: Gedenkblatt für Mathilde Flora SchlesingerSchlesinger, Mathilde Flora - Gedenkblat...

Abbildung: Schlesinger, Mathilde Flora - Gedenkblatt

03.06.1970

Gedenkblatt für Mathilde Flora Schlesinger (mit Abbildung), eingereicht durch ihren Neffen Alfred MendelGedenkstätte Yad Vashem: Zentrale Datenb...

Bis 07.04.1941

Aufenthalt im Gumpertz'schen Siechenhaus (vermutlich NS-verfolgungsbedingt, vermutlich Personal)Gumpertz´sches Siechenhaus

Zusammen mit ihrem Ehemann Alfred wohnte Mathilde Schlesinger bis zur Zwangsräumung des 'Hinterhauses' möglicherweise NS-verfolgungsbedingt im Gumpertz'schen Siechenhaus und gehörte dort vermutlich zum Personal.