Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Lina Wagner

  • geboreneSandenell (Sandinell)
  • Geboren

    09.09.1876 in Großlangheim

  • Gestorben

    06.07.1958 in Gießen

  • Chronik
  • Notizen

09.09.1876

Geburt in Großlangheim (Unterfranken)

07.05.1924

Hochzeit in Bad Nauheim

Lina Wagner heiratete den Buchdruckereibesitzer Friedrich Wilhelm Wagner, dessen zweite Ehefrau sie wurde.

Um 1945

Ausweisfoto von Lina WagnerLina Wagner, geb. Sandenell

Abbildung: Lina Wagner, geb. Sandenell

Das Foto stammt aus Papieren, die Lina Wagner als ehemalige Insassin des Lagers in Theresienstadt ausweisen. Lina Wagner wird in einem Buch des Historikers Stephan Kolb als Krankenschwester erwähnt. Der einzige weitere Hinweis auf dieses Berufsumfeld ist die Trauzeugenschaft der Oberin Regine Lehmann bei Lina Wagners Hochzeit.

01.02.1951

Wohnadresse: Bad Nauheim, Karlstraße 28Karlstraße 28, Bad Nauheim

In der Karlstraße 28 (Haus Flörsheim) war Sitz der Jüdischen Gemeinde.