Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Zilli (Zili) Heinrich

  • Geboren

    02.09.1922 in Frankfurt am Main

  • Gestorben

    25.11.1941 in Kowno, Litauen (Kauen, Fort IX)

  • Nationalität

    deutsch
  • Konfession

    jüdisch

02.09.1922

Geburtsdatum / Zur Familiengeschichte

Die Krankenschwester Zilli (Zili) Heinrich wurde am 2. September 1922 in Frankfurt am Main als Tochter von Emilie (Emmy, Nechama) Heinrich geb. Sachs (geb. 14.04.1888 in Frankfurt a.M.) und Philipp Heinrich, Inhaber eines Engros-Geschäftes für Kolonialwaren, geboren. Ihr Vater konnte nach seiner Inhaftierung im KZ Buchenwald 1939 nach Palästina/Israel flüchten. Auch Zilli Heinrichs zehn Geschwister konnten der Schoah entkommen; sie wurden in Israel und den USA ansässig.

Um 1939 - 1940

Ausbildung zur Krankenschwester, Tätigkeit im Rothschild'schen HospitalHospital der Georgine Sara von Rothschil...

Nach dem Besuch der Samson-Raphael-Hirsch-Schule (Heinrich-von-Gagern-Gymnasium) ließ sich Zilli Heinrich zur Krankenschwester ausbilden. Sie war im Röderbergweg 97 (Rothschild'sches Hospital) gemeldet, ebenso ihre Mutter Emilie.

Um 1939 - 1940

Zugleich im Rothschild'schen Kinderhospital tätig?Mathilde von Rothschild´sches Kinderhosp...

Vermutlich wurde Zilli Heinrich auch in der Kinderkrankenpflege (Mathilde von Rothschild'sches Kinderhospital) eingesetzt.

Um 1939

Zilli Heinrich, um 1939Heinrich,Zilli

Abbildung: Heinrich,Zilli

Um 1939

Zilli Heinrich und ihre Mutter Emilie Heinrich, um 1939Heinrich, Zilli und Emilie

Abbildung: Heinrich, Zilli und Emilie

1940

Zwangsarbeiterin in einer Waffenfabrik

1940 musste Zilli Heinrich ihren Werdegang als Krankenschwester unterbrechen und Zwangsarbeit in einer Waffenfabrik leisten.

22.11.1941

Deportation nach Litauen

Von Frankfurt (letzte Wohnadresse: Am Tiergarten 28) wurden Zilli Heinrich und ihre Mutter Emilie Heinrich am 22. November 1941 nach Kauen (Kowno) in Litauen deportiert.

25.11.1941

Ermordung von Zilli und Emilie Heinrich

Gleich nach der Ankunft in Kauen/Kowno fielen Mutter und Tochter am 25. November 1941 den Massenerschießungen im Festungs-Lager Fort IX zum Opfer.

25.11.1941

Todestag

2011

Literatur zu Schoah in LitauenDeutsche Besatzungspolitik in Litauen 19...

2014

Informationen mit Abb. zu Zilli und Emilie Heinrich: Gedenkblätter in Yad Vashem (Aufruf der Datenbank am 22.12.2014)

2014

Informationen zu Zilli und Emilie Heinrich (Aufruf der Datenbank am 22.12.2014)Gedenkbuch BA Koblenz