Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Rege (Rega/Recha) Seligstein

  • geboreneMay
  • Geboren

    19.09.1835

  • Chronik
  • Notizen

1835

Rege May, Tochter der Hannchen und des Joseph Hirsch wird geborenHannchen (Johannette) May

1835

Rege May, Tochter des Joseph Hirsch und der Hannchen wird geborenJoseph Hirsch May

19.09.1835

Geburtsdatum

Rege Seligstein wird am 19.09.1835 als Rege May in Rödelheim geboren.

Um 1855

Hochzeit mit Samuel Seligstein

Gemäß Nachlassakte von Hannchen May (Mutter von Rege Seligstein) war Rege eine verheiratete Seligstein. Ob die Hochzeit im Jahr 1855 war muss noch erforscht werden. Dass es sich um Samuel Seligstein handelte ist ein Schluss aus der gemeinsamen Geschäftstätigkeit von Reges Bruder Arthur mit einem Samuel Seligstein.

1868

Gemeinsames Geschäft Arthur May und Samuel Seligstein

Für 1868/69 verzeichnet das Frankfurter Adressbuch für die Vilbelerstr. 26 im Handelsregister ein Commissions- und Speditionsgeschäft mit Inhaber: Arthur May und Samuel Seligstein. Prokura haben offensichtlich (Coll.-Proc): J.H. May, Herm Zehrung und Anton Dietrich.

20.05.1874

Rege May beteiligte sich an der Joseph und Hannchen May'schen StiftungJoseph und Hannchen May'sche Stiftung

Gemäß dem Schenkungsvertrag der Joseph und Hannchen May'schen Stiftung beteiligten sich Rege und Samuel Seligstein, gemeinsam mit Arthur und Julius May, an der Finanzierung der rituellen Speisung der Bewohnerinnen und Bewohner des May'schen Spitals. Dies machte 300 Gulden jährlich aus.