Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Joseph Hirsch May

  • Geboren

    Um 1797

  • Gestorben

    25.02.1865

  • Konfession

    jüdisch
  • Chronik
  • Notizen

Um 1797

Geburtsdatum

10.09.1825

Antrag auf Staats- und OrtsbürgerrechtJospeh Hirsch May

Der Schutzjude Joseph Hirsch May beantragt am 10. September 1825 die Erteilung des Staats- und Ortsbügerrechts in Rödelheim. Der Antrag wird gestellt bei der Großherzoglichen Hessischen Regierung der Provinz Oberhessen.

1826

Israel May, Sohn des Joseph Hirsch und der Hannchen wird geborenJulius (vormals Israel) May

1828

Aaron May, Sohn des Joseph Hirsch und der Hannchen wird geborenArthur (vormals Aaron) May

09.05.1831

Röschen May, Tochter des Joseph Hirsch und der Hannchen wird geboren

1835

Rege May, Tochter des Joseph Hirsch und der Hannchen wird geborenRege (Rega/Recha) Seligstein

15.09.1843

Jenny May, Tochter des Joseph Hirsch und der Hannchen wird geboren

1856

Familie May zieht um nach Frankfurt am Main

1865

Als Prokurist im Geschäft der Familie MayFriedberger Anlage 1, Frankfurt am Main

1865 wird Joseph Hirsch May im Adressbuch der Stadt Frankfurt am Main, unter der Adresse Friedberger Anlage 1, als Prokurist geführt (vermutlich der Firma des Sohnes Arthur).