Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Babette Kaufmann

  • Geboren

    25.05.1868 in Lichtenau (Baden)

  • Gestorben

    03.09.1942 in Theresienstadt (KZ)

  • Nationalität

    deutsch
  • Konfession

    mosaisch

25.05.1868

Geburtsdatum

Die Krankenschwester Babette Kaufmann wurde als Tochter von Sara geb. Roos und Löw Yehuda Kaufmann am 25. Mai 1868 in dem kleinen badischen Ort Lichtenau bei Rastatt (Land Baden-Württemberg) geboren (abweichender Eintrag im Gedenkblatt für Yad Vashem: 26.05.1868). Sie entstammte den alteingesessenen Lichtenauer jüdischen Familien Kaufmann und Roos.

22.11.1912

Berufliches Inserat: Wochenpflegerin in LichtenauLichtenau (Kreis Rastatt)

Babette Kaufmann leistete als Wochenpflegerin die häusliche Versorgung von Müttern und ihren Neugeborenen. Sie pflegte in ihrem Geburtsort Lichtenau. Am 22. November 1912 inserierte sie im "Frankfurter Israelitischen Familienblatt": "Ärztlich geprüfte Israelitische Wochenpflegerin nimmt noch Stellen an. Näheres durch Frl. [Fräulein, d.V.] Babette Kaufmann Lichtenau (Baden)".

1914 - 1918

Babette KaufmannPorträt von Babette Kaufmann

Abbildung: Porträt von Babette Kaufmann

Im Ersten Weltkrieg arbeitete Babette Kaufmann als Rot-Kreuz-Schwester in Lazaretten, die teils noch bis 1919 bestanden.

1914 - 1918

Babette KaufmannBabette Kaufmann

Abbildung: Babette Kaufmann

Babette Kaufmann im 1. Weltkrieg, im Bild rechts

1914 - 1918

Babette KaufmannBabette Kaufmann

Abbildung: Babette Kaufmann

Porträt

1914 - 1918

Gedenkblatt für Babette KaufmannGedenkblatt für Babette Kaufmann

Yad Vashem

1942

Todesfallanzeige (Ghetto Theresienstadt)Theresienstädter Initiative / Institut T...

19.08.1942

Deportation nach Theresienstadt

Die 74-jährige Babette Kaufmann kam am 19. August 1942 mit dem Transport XII/1 aus Frankfurt am Main nach Theresienstadt. Von den insgesamt 1.013 Deportierten wurden 996 ermordet, nur 17 Menschen überlebten die Schoa.

03.09.1942

Tod im Lager Theresienstadt

Laut Todesfallanzeige starb der Lagerhäftling Babette Kaufmann am 3. September 1942 an Herzschwäche und den Folgen eines Darmkatarrhs.

1977

Gedenkblatt für Babette Kaufmann in Yad Vashem, eingereicht von ihrer NichteGedenkstätte Yad Vashem: Zentrale Datenb...

2008

Literatur zur jüdischen Geschichte in LichtenauLexikon der jüdischen Gemeinden im deuts...

Weitere Informationen befinden sich auf der Website der Alemannia Judaica (vgl. Rubrik "Notizen").