Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Rachel (Rahel) Kaplan

  • Geboren

    11.08.1898 in Memel (Ostpreußen)

  • Nationalität

    deutsch
  • Konfession

    jüdisch

11.08.1898

Geburtsdatum

Rachel Kaplan, geboren am 11. August 1898 in Memel / Ostpreußen (heute Klaipeda / Litauen), war Hausangestellte im Gumpertz´schen Siechenhaus.

07.04.1941

Vom Danziger Platz 15 in die Gagernstraße 36Krankenhaus der Israelitischen Gemeinde

Am 7. April 1941 wurde Rachel Kaplan zusammen mit dem Personal und den Betreuten des Gumpertz´schen Siechenhauses vom Danziger Platz 15 in das Frankfurter jüdische Krankenhaus Gagernstraße verlegt.

18.05.1942

Deportation

Rachel Kaplan wurde am 18. Mai 1942 in ein NS-Todeslager verschleppt und wahrscheinlich ermordet.

Bis 07.04.1941

Hausangestellte im Gumpertz´schen SiechenhausGumpertz´sches Siechenhaus

Rachel Kaplan war bis zur Zwangsräumung des 'Hinterhauses' am 7. April 1941 im Gumpertz'schen Siechenhaus tätig.