Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Margot Schuster

  • Geboren

    18.10.1922 in Sterbfritz

  • Gestorben

    Um 1943 in Raasiku bei Reval (Tallinn, Estland), "Tötungsstätte"?

  • Nationalität

    deutsch
  • Konfession

    jüdisch

18.10.1922

Geburtsdatum

Margot Schuster wurde am 18. Oktober 1922 in Sterbfritz (heute Gemeinde Sinntal, Main-Kinzig-Kreis, Hessen) geboren. Ihre Eltern waren Rosa und Abraham Schuster (gest. 1935).

Um 1939 - 1942

Im Frankfurter jüdischen AltersheimVersorgungsanstalt für Israeliten

1937 oder später wohnte Margot Schuster zusammen mit ihrer Mutter und der älteren Schwester im Frankfurter jüdischen Altersheim, gewiss ging sie ihnen zur Hand.

24.09.1942

Deportation

Vom Hermesweg wurde Margot Schuster zusammen mit Mutter und Schwester am 24. September 1942 über Berlin nach Raasiku (Estland) deportiert. Dort wurde sie mit hoher Wahrscheinlichkeit ermordet.

Um 1943

Todestag

1999

Literatur zu Margot SchusterGewaltsam verschleppt aus Frankfurt

11.08.1999

Gedenkblatt mit Abb. für Margot Schuster von ihrer Schwester Bertha (Betty Kale)

Für Margot Schuster reichten außer Betty Kale auch ihr Bruder Henry D. Schuster und ihr Cousin David Schuster (Würzburg) Gedenkblätter bei der Gedenkstätte Yad Vashem ein.

2006

Literatur zu Margot SchusterDer Judenfriedhof in Altengronau

2009

Literatur zu Margot Schuster"Ich glaube nicht an Hass, ich kann nich...