Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Dr. jur. Paul Arnsberg

  • Geboren

    26.12.1899 in Frankfurt am Main

  • Gestorben

    10.12.1978 in Frankfurt am Main

  • Nationalität

    deutsch
  • Konfession

    jüdisch

26.12.1899

Geburtsdatum

Paul Arnsberg, promovierter Jurist, Schriftsteller, Journalist und nach seiner Rückkehr aus der Emigration der bedeutendste jüdische Frankfurter Stadthistoriker, wurde am 26. Dezember 1899 in Frankfurt am Main geboren. Er verfasste zahlreiche Studien über die jüdische Geschichte Frankfurts und Hessens.

19.01.1964

Dr. Paul Arnsberg wird stellvertretender Vorsitzender der StiftungBudge-Heim: Henry und Emma Budge-Stiftun...

23.03.1967

Wiedererrichtung der Rothschild'schen Stiftung (mit Genehmigung des Regierungspräsidenten in Wiesbaden)Hospital der Georgine Sara von Rothschil...

Maßgeblichen Anteil an der Wiederbelebung der Stiftung am 23. März 1967 hatte der Jurist, Journalist und Historiker des Frankfurter Judentums, Dr. Paul Arnsberg.

1968

Neubeginn der Kann-StiftungJüdisches Genesungsheim der Eduard und A...

Mit tatkräftiger Unterstützung des Juristen und Historikers Dr. Paul Arnsberg nahm die Eduard und Adelheid Kann-Stiftung 1968 ihre Tätigkeit wieder auf. Den Neubeginn ermöglichte der Verkauf der vom Frankfurter Heilig-Geist-Hospital zurückerstatteten Anlage des einstigen jüdischen Erholungsheims. Paul Arnsberg übernahm den Vorsitz der bis heute bestehenden Kann-Stiftung.

1970

Vortrag von Paul Arnsberg über das jüdische Krankenhauswesen in EuropaDie jüdische Diaspora

Seit 01.11.1976

Neukonstituierung der Rothschild'schen Stiftung (mit Genehmigung des Regierungspräsidenten in Wiesbaden)Hospital der Georgine Sara von Rothschil...

Der Stiftungszweck der am 1. November 1976 neukonstituierten, bis heute bestehenden gemeinnützigen "Georgine Sara von Rothschildsche Stiftung zur Förderung von Krankenbetreuung für Israeliten" betraf die Förderung von Krankenbetreuung, medizinischer Beihilfe und ähnlicher humanitärer Aufgaben. Den Stiftungsvorstand bildeten 1976 außer dem Vorsitzenden Dr. Paul Arnsberg Bert W. Strassburger (stellv. Vors.), Fred J. Bechhofer (Schatzmeister), Julius Katz (Schriftführer), Henry Felson, Ernst Frenkel und Arno Lustiger.

10.12.1978

Todestag

Am 10. Dezember 1978 starb Paul Arnsberg in Frankfurt am Main. Er wurde in Tel Aviv "auf dem alten Friedhof Nachlat Izhak neben seinen Eltern im engsten Familienkreis beigesetzt".

1983

Literatur zu Paul Arnsberg (biographischer Artikel)Die Geschichte der Frankfurter Juden sei...

2001

Straßenbenennung nach Paul ArnsbergPaul-Arnsberg-Platz -, Frankfurt am Main

Im Jahre 2001 wurden Paul Arnsbergs vielfältige Verdienste mit einem nach ihm benannten Platz gewürdigt. Der Paul-Arnsberg-Platz befindet sich im Frankfurter Stadtteil Ostend.

2008

Rosl und Paul Arnsberg PreisRosl (Rosa) Arnsberg

Zu Rosl Arnsbergs 100. Geburtstag verlieh die Stiftung Polytechnische Gesellschaft in Frankfurt am Main erstmals den Rosl und Paul Arnsberg-Preis für herausragende Arbeiten zur jüdischen Geschichte Frankfurts und Hessens.