Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Rosalie Jüttner

  • Geboren

    in Posen (Poznan, Polen)?

  • Nationalität

    deutsch
  • Konfession

    jüdisch

1881 - 1882

Ausbilder am Königswarter HospitalDr. med. Simon Kirchheim

1881 - 1882

Ausbilder am Königswarter HospitalGeheimer Sanitätsrat Dr. med. Theodor (T...

01.07.1881

Erste Lehrschwester am "Königswarter Hospital"Hospital der Israelitischen Gemeinde

Paul Jolowicz aus Posen hatte erstmals die Ausbildung einer Krankenpflegerin angeregt. Aus Posen stammte auch Rosalie Jüttner, die daraufhin am 1. Juli 1881 als Lehrschwester Aufnahme im Frankfurter "Königswarter Hospital" fand. "Theoretisch und praktisch geschult" wurde sie von dem leitenden Arzt Dr. Simon Kirchheim und seinem Assistenten Dr. Theophil Jaffé. Eine organisierte Ausbildung jüdischer Krankenpflegerinnen entwickelte sich Frankfurt erst um 1890. - Rosalie Jüttner gilt als die erste in einem jüdischen Krankenhaus in Deutschland ausgebildete Krankenschwester. Sie wurde vermutlich in Posen (Poznan, Polen) an der Warthe geboren. Ihre Biographie bleibt noch zu erforschen.

Seit 1882

Einsatz in der Privatpflege

Nach ihrer Ausbildung war Rosalie Jüttner nicht an einem Krankenhaus, sondern in der Privatpflege tätig.