Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Berta (Bertha) Gottlieb

  • Geboren

    08.08.1903 in Grebenau

  • Gestorben

    29.11.1992 in Clearwater, Florida, USA

  • Nationalität

    deutsch
  • Konfession

    jüdisch
  • Chronik
  • Notizen

08.08.1903

Geburtsdatum

Die Krankenschwester Berta Gottlieb wurde am 8. August 1903 in Grebenau (Vogelsbergkreis, Hessen) geboren. Nach den Angaben ihrer Großnichte Tamar Anit (Mail v. 14.04.2015) wurde sie auch "Schwester Bettina" gerufen.

03.03.1927 - 03.07.1939

Mitglied des Frankfurter jüdischen SchwesternvereinsVerein für jüdische Krankenpflegerinnen ...

Berta Gottlieb kam aus Hamburg nach Frankfurt am Main. Vom 3. März 1927 bis zum 3. Juli 1939 wohnte sie als Mitglied des Frankfurter jüdischen Schwesternvereins im Schwesternhaus Bornheimer Landwehr 85.

03.07.1939 - 1940

Krankenschwester im englischen Exil

Berta Gottlieb flüchtete am 3. Juli 1939 aus Nazideutschland nach England. Nach den Angaben ihrer Großnichte Tamar Amit (Mail v. 14.04.2015) arbeitete sie als Krankenschwester am City Maternity Hospital of Stoke-Upon-Trent.

Seit 1940

Emigration nach New York zu ihrer Schwester Flora

Im New Yorker Exil setzte Berta Gottlieb ihre Tätigkeit als Krankenschwester fort; sie stand in Kontakt mit antisemitisch vertriebenen Ärzten aus Frankfurt am Main.

29.11.1992

Todestag

Berta Gottlieb verstarb am 29. November 1992 in Clearwater, Florida (USA); sie wurde 89 Jahre alt.

14.04.2015

Informationen zur jüdischen Gemeinde Grebenau (Aufruf der Website am 14.04.2015)Grebenau (Vogelsbergkreis)