Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Charles L. (Karl Lazarus) Hallgarten

18.11.1838

Geburtsdatum

Der deutsch-amerikanisch-jüdische Bankier und Frankfurter Philanthrop, Mäzen und Sozialreformer Charles L. (Karl Lazarus) Hallgarten wurde am 18. November 1838 in Mainz (Rheinland-Pfalz) geboren. Hallgartens soziales, pflegerisches und kulturelles Engagement war enorm: "[...] er war Gründer, Vorsitzender und Vorstandsmitglied von 45 Vereinen, Verbänden und Institutionen auf lokaler Frankfurter, reichsdeutscher und Weltebene [...]."

11.09.1840 - Um 1895

Familiengeschichte / Lebensdaten der Ehefrau und Cousine Elise Mainzer

1876

Henry Budge tritt in das Bankhaus Hallgarten ein.Henry (Heinrich) Budge

1877

Wohnsitz in Frankfurt am Main

Im Jahre 1877 verlegte Charles Hallgarten seinen Lebensmittelpunkt von New York nach Frankfurt am Main, blieb aber zeitlebens US-amerikanischer Staatsbürger.

1888 - 1908

Vorstandskollegen im Gumpertz´schen SiechenhausJulius Goldschmidt

Charles Hallgarten und Julius Goldschmidt engagierten sich beide als Vorsitzende für das Gumpertz´sche Siechenhaus.

1888

Mitbegründer und erster Präsident der Frankfurt-Loge Bne BrissB’nai B'rith Frankfurt Schönstädt Loge e...

Um 1890 - 1908

Gemeinsamer Kampf für soziale Reformen in Frankfurt am MainBertha Pappenheim

Um 1890

Charles Hallgarten mit Henry BudgeCharles Hallgarten mit Henry Budge

Abbildung: Charles Hallgarten mit Henry Budge

Seit Um 10.1892

Zweiter Präsident: Charles L. HallgartenGumpertz´sches Siechenhaus

Charles L. Hallgarten engagierte sich auch für die Frankfurter jüdische Kranken- und Altenpflege. Als Präsident (Vorsitzender) des Gumpertz´schen Siechenhauses hielt er auf der Eröffnungsfeier des Neubaus 1892 eine Ansprache, in der er u.a. seinen verstorbenen Vorgänger Ferdinand Gamburg würdigte.

Um 1900

Charles HallgartenHallgarten, Charles

Abbildung: Hallgarten, Charles

Portrait

1908

Gefördert durch Charles L. HallgartenInstitut für freiwillige Krankenpflege

Nach dem Tod des Philanthropen Charles L. Hallgarten beteiligte sich das Institut für freiwillige Krankenpflege zusammen mit anderen von ihm unterstützten nichtjüdischen Institutionen an einer Traueranzeige, abgedruckt am 19. April 1908 in der Frankfurter Zeitung.

19.04.1908

Todestag

Charles Hallgarten starb am 19. April 1908 in Frankfurt. "Mehr als 20.000 Menschen säumten am 22. April 1908 den Weg des Trauerzugs zur Beisetzung von Charles Hallgarten zum Jüdischen Friedhof Rat-Beil-Straße in Frankfurt am Main." An seinem Grab würdigten 20 Rednerinnen und Redner seine Verdienste, darunter Bertha Pappenheim.

1915

Literatur zu Charles Hallgarten (Biographie, verfasst von seinem Sohn Robert Hallgarten)Charles L. Hallgarten

1928

AbbildungBne Briss (B'nai B'rith)

Abbildung: Bne Briss (B'nai B'rith)

1928

Literatur zu Charles L. HallgartenGeschichte der Frankfurt-Loge 1888-1928

1983

Literatur zu Charles Hallgarten / Stellung zum JudentumDie Geschichte der Frankfurter Juden sei...

Paul Arnsberg schrieb: "Charles Hallgarten war in seiner Personalität mehr Deutscher als Jude - blieb aber Amerikaner. Er ging in Frankfurt fast nie in die Synagoge; er war ein Feind des Zionismus und auch keineswegs orthodox: kein wahrer Jude dem Glauben nach - aber ein großer und guter Jude." Charles Hallgarten gehörte 1888 zu den Mitbegründern der Frankfurt-Loge des "Unabhängigen Ordens B´nai B´rith". Er lehnte den Zionismus ab, übergab aber Theodor Herzl eine Spende von 10.000 Mark (vermutlich für den Aufbau eines Sozial- und Pflegewesens in Palästina). Groß war sein Einsatz für verfolgte und verarmte osteuropäische Glaubensgenossen. Zudem trat er aktiv gegen den Antisemitismus ein. Nach Hans-Otto Schembs´ Einschätzung zeigte Charles Hallgarten zeitlebens ein starkes Mitgefühl "für alle jüdischen Nöte im In- und Ausland".

1994

Literatur zu Charles HallgartenFrankfurter Biographie [1]

1994

Literatur zu Charles HallgartenJüdische Stiftungen in Frankfurt am Main

Für den von ihm herausgegebenen Sammelband verfasste Arno Lustiger eine engagierte Würdigung der vielfachen humanitären Verdienste Charles Hallgartens.

2003

Literatur zu Charles HallgartenCharles Hallgarten

2006

Literatur zu Charles Hallgarten Philanthrop und Reformer Charles Hallga...

2007

Literatur zu Charles HallgartenJüdische Mäzene und Stifter in Frankfurt...

2008

Literatur zu Charles HallgartenEin Amerikaner in Frankfurt am Main

18.11.2010

'Hallgarten-Hof' der Frankfurt University of Applied Sciences

Zu Ehren von Charles Hallgarten wurde am 18. November 2010 der "Hallgarten-Hof" der Frankfurt University of Applied Sciences (vormals Fachhochschule Frankfurt am Main) feierlich eröffnet.