Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Dr. med. Adolf Löwenthal

  • Geboren

    30.04.1898 in Ronsdorf bei Wuppertal

  • Gestorben

    18.02.1990 in New York?

  • Nationalität

    deutsch
  • Konfession

    jüdisch

30.04.1898

Geburtsdatum

Der Arzt Dr. med. Adolf Löwenthal wurde am 30. April 1898 in Ronsdorf (heute Stadtteil von Wuppertal, Nordrhein-Westfalen) im Bergischen Land geboren.

1927

Niederlassung in Frankfurt am Main

Adolf Löwenthal studierte in Bonn, Göttingen, Marburg, Frankfurt am Main, München sowie Würzburg, wo er 1923 promovierte. Am Ersten Weltkrieg nahm er als Sanitätssoldat teil. Nach seiner Assistenztätigkeit an verschiedenen Krankenhäusern ließ er sich 1927 als Facharzt für Urologie in Frankfurt am Main nieder. In Fachzeitschriften veröffentlichte er einige literarische Arbeiten.

1938

Facharzt für UrologieHospital der Georgine Sara von Rothschil...

1938 war Adolf Löwenthal als Facharzt für Urologie im "Rothschild´schen Hospital" tätig. Wie lange er dort arbeitete, ist bislang unbekannt.

1939

Emigration

1939 flüchtete Dr. Adolf Löwenthal über die Niederlande und England in die USA.

18.02.1990

Todestag

Am 18. Februar 1990 starb Adolf Löwenthal vermutlich in New York.