Jüdische Pflegegeschichte / Jewish Nursing History

// Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Jüdische Krankenpflege in Frankfurt am Main

Die Krankenpflege (hebräisch: Bik(k)ur Cholim = Krankenbesuch) gehört zu den wichtigsten Bestimmungen jüdischer Religion und Sozialethik, weil sie der Bewahrung und Heiligung des Lebens dient. In Frankfurt am Main lebte und wirkte bis zur NS-Zeit eine der größten jüdischen Gemeinden in Deutschland. Die engagierte Stiftungstätigkeit aus dem Frankfurter jüdischen Bürgertum schuf seit 1870 ein hochmodernes Krankenhaussystem, das auch christliche Patientinnen und Patienten anzog. Vorbildcharakter hatte zudem die professionelle Ausbildung der Frankfurter jüdischen Krankenschwestern, von denen nicht wenige Leitungsfunktionen in Pflegeeinrichtungen anderer Städte und Gemeinden übernahmen.